Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 26.11.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - JSG Brechen/Weyer  2:0

Zum letzten Spieltag der Hinrunde, der gleichzeitig auch das letzte Pflichtspiel des Jahres für unsere C1 war, empfingen wir am 26. November die JSG Brechen/Weyer I in Niedertiefenbach. Die Gäste zeigten in der vergangenen Spielen eine aufsteigende Form und rangierten verdient nur einen Punkt hinter uns, auf dem vierten Tabellenplatz. Wir mussten erneut auf viele Stammkräfte verzichten, waren aber um so glücklicher, dass Phil Kerry nach fast 8 Wochen Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand. Wir kamen gut ins Spiel und übernahmen sofort die Spielkontrolle. Über unsere Außen kam Tempo an die Linie und so ergaben sich erste Annäherungen ans Tor - jedoch noch keine zwingenden Abschlüsse. Gerade im Sturm und in der Innenverteidigung waren die personellen Umstellungen spürbar, allerdings machte Yaman ein starkes Spiel und nahm den Gästestürmer aus dem selbigen. Unser Passspiel war nicht immer gut, aber der Versuch mit einander zu spielen war klar zu sehen und eine positive Entwicklung. Es brauchte bis zur 30. Minute als Filip halb links vorm gegnerischen Tor aus gut 20 Metern aufs Tor schoss - unhaltbar schlug der Ball zum 1:0 für uns ein. Das brachte spürbare Ruhe und Sicherheit in unser Spiel, denn es war bis dato ein Spiel auf Augenhöhe, trotz unserer leichten Überlegenheit. Im zweiten Durchgang startete unser Team wie erwartet mit hohem Tempo, Gegendruck und starkem Anlaufen. Wir drängten Brechen/Weyer sofort hinten rein und provozierten so Fehler in deren Defensive. Phil im Tor hatte fast nichts mehr zu run, offensiv arbeiteten wir gut, belohnten uns nur noch nicht entsprechend. Erst als die Gäste dann zum Ende der Spielzeit etwas öffneten um auf einen Punkt zu spielen, brachte dies Räume für uns. Wir blieben weiterhin hoch. Gabriel, nun in der Innenverteidigung, war bärenstark und in 68. Minute dann konnte Filip endlich verdient auf 2:0 stellen, was zugleich den Endstand bedeutete. Kein einfaches Spiel, aber ein guter Jahresabschluss mit einem allemal verdienten Sieg! "Man of the match" war heute Gabriel, der im zweiten Durchgang in der Innenverteidigung ein überragendes Spiel zeigte, sowie Yaman, der den Gästestürmer sehr stark aus dem Spiel nahm. So endet also die Hinrunde für unsere C1 auf dem dritten Tabellenplatz, mit 25 Punkten und einem hervorragenden Torverhältnis von 44:7 Toren. Aufgrund unseres großen und stets wachsenden Kaders wird es aber heute nicht das letzte Spiel in diesem Jahr gewesen sein. Bereits kommenden Samstag empfangen wir zu Hause die JSG Dornburg II auf ein Testspiel, in dem es dann wieder Spielzeit für alle neuen Spieler gibt und wir wieder mit der kompletten C1 antreten werden. Außerdem sind bereits einige Hallentrainings und Turniere in Planung, so dass wir wetterunabhängig und durchgehend am Ball bleiben werden. (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Phil Kerry (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Ousama Aoulad Haddou El Mussaoui El Moussaoui, Leon Friedrich, Vincent Miller, Raed Alamarin, Phil Schäfer, Lasse Schönherr, Mohamad Yaman Almalki, Baran Aktas, Luca Karl, Filip Kilanski, Mika Gierlichs, Ania Kilanski
Tore: Filip Kilanski (2)

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (ox) am 26.11.2022 in Weilmünster
JSG Hintertaunus - JSG N/D II  4:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Erik Hartmann, Nick Leber, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Luca Jung, Idris Yüksel, Paul Schmitt, Berkhan Barris Aktas, Gabriel Eufinger, Caglar Yüksel, Joshua Distel, Leo Ahlbach, William Fechner

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 19.11.2022 in Aumenau
JSG Lahntal I - JSG N/D I  1:1

Im vorletzten Hinrundenspiel ging es für unsere C1 am 19.11. nach Aumenau, zur JSG Lahntal.Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen. Unsere beiden Keeper fielen verletzt/erkrankt aus. Auch die beiden Feldspieler, die diese Position spielen können, erkrankten kurzfristig. Zum Glück erklärte sich Leon bereit ins Tor zu wechseln, was keine leichte Entscheidung war, ging es doch gegen viele seiner Freunde, denen er gerne im Feld begegnen wollte. Als es dann eine weitere, kurzfristige Spielerabsage gab, traten wir mit einem sehr dünnen und stark geschwächten Kader an. Wir trafen bei bitterkalten Temperaturen auf den erwarteten, schweren Gegner. Lahntal spielte jeden Ball, ob aus dem Spiel oder vom Schlussmann aus, konsequent hoch nach vorne. Mit dem Wind im Rücken war das durchaus erfolgreich, es konnte sich aber kein wirkliches Fußballspiel entwickeln und wir hatten durchaus Probleme mit diesen Bällen. Mitte der ersten Hälfte eroberte der Gastgeber einen Abschlag im Mittelfeld, erkannte, dass Leon noch hoch am 16er stand und schoss mit einer Bogenlampe über Leon hinweg zum 1:0 ein. Unglücklich, aber der Spielweise der Hausherren entsprechend, allerdings war das auch ein toller Schuss. Unsere Abstände stimmten überhaupt nicht. Wir waren nicht am Gegner, ließen ihm zu viel Freiheiten und waren nicht aggressiv genug. Hinzu kam eine stabile Defensive, die kaum Abschlüsse von uns zuließ. So ging es in die Kabine. Aus der kamen wir mit kleineren Umstellungen und großer Motivation zurück. Und nun endlich zogen wir unser Spiel auf. Wir überrannten Lahntal. Hohes Tempo, anlaufen, klug die hohen Bälle abfangen, nun passte alles und wir drückten mächtig. Und nicht nur das, jetzt erspielten wir uns auch endlich die Torabschlüssen, die uns im ersten Durchgang noch nicht gelangen. Vincent spielte mal wieder sehr überlegen im Mittelfeld und Gabriel, der heute die Position des Innenverteidigers spielte, machte das überragend - die beiden waren eine Bank! Unsere schnellen Außen forderten dem Gegner alles ab, doch Mitte der zweiten Hälfte dann waren sie machtlos. Phil zog nach tollem Anspiel von Gabriel rechts in den Strafraum, überlief den Abwehrspieler und zog ab. Das Pfund konnte der Keeper nur mit den Fäusten abwehren, Phil aber setzte noch und netzte bärenstark zum 1:1 ein. Hoch verdient, super Tor! Nun erhöhten wir nochmal den Druck. Lahntal wurde tief hinten hinein gespielt, doch trotz der spielerischen Überlegenheit und den vielen tollen Torabschlüssen, blieb es am Ende beim 1:1. In Anbetracht aller Umstände erspielten wir uns einen beachtlichen und verdienten Punkt Auswärts - was das Team aber heute wieder alles lernte, ist sehr viel wichtiger. Gratulation an die Mannschaft für eine sehr, sehr gute zweite Halbzeit. In der kommenden Woche beenden wir die Hinrunde mit dem abschließenden Heimspiel gegen die JSG Brechen-Weyer. Danach bleiben wir natürlich im Training, denn schon am 03.12. folgt ein weiteres Testspiel zu Hause und auch in der Halle gehen wir bei so einigen tollen Turnieren an Start - wir bleiben am Ball! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Leon Friedrich (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Ousama Aoulad Haddou El Mussaoui El Moussaoui, Raed Alamarin, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Lina Wolf, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Joshua Weimer, Vincent Miller, Mohamad Yaman Almalki
Tor: Phil Schäfer

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (ox) am 19.11.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D II - SG Waldbrunn/Heidenh./Oberw./Ahlbach II 0:5
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Nick Leber, Berkhan Barris Aktas, Kenneth Bacchus, Joshua Distel, Leo Ahlbach, Luca Jung, Idris Yüksel, Paul Schmitt, Niklas Schmitt, Josia Esapathi, Lennox Traegl, Gabriel Eufinger, William Fechner, Erik Hartmann

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 12.11.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - TuS Staffel  5:0

Im abschließenden Spiel unserer beiden englischen Wochen, war am 12. November der TUS Staffel zu Gast. Im dichten Novembernebel gestaltete sich das Spiel von Beginn an wie erwartet. Es ging von der ersten Minute an in eine Richtung - und zwar auf das gegnerische Tor. Schon in der 4. Minute ließ Raed links der Abwehr keine Chance und schoss zum 1:0 ein. Gleiches Spiel in der 8. Minute - Raed on fire - Tempo schlägt die eigene Technik und es stand 2:0. Überlegen erarbeiteten wir uns einen Abschluss nach dem andern. Drei knallten an den Pfosten, aber auch der gut aufgelegte Gästekeeper entschärfte einige Bälle. In der 19. Minute setzte Vincent einem abgewehrten Ball stark nach und erzielte das 3:0. Vincent war mal wieder technisch sehr fein unterwegs, eroberte klug die Bälle im Mittelfeld und hatte überragende Umschaltmomente. Filip, nach überstandener Erkältung zurück im Team, erhöhte in der 24. Minute auf 4:0. Weiter zeigten wir Einbahnstraßenfußball - Moh zwischen den Pfosten konnte sich entspannt das Spiel anschauen ohne auch nur einmal eingreifen zu müssen. In der Halbzeitansprache wurde an die Konzentration appelliert und die Kommunikation sollte deutlich verbessert werden - doch offensichtlich nahm unser Team das Spiel zu locker. Filip in der 60. Minute legte zum 5:0 nach - wäre aber die Ansage der Halbzeit umgesetzt worden das Spiel breiter zur gestalten, mehr miteinander zu reden und dann auch noch etwas Abschlussglück dazu gekommen, hätten wir die Gäste zweistellig nach Hause geschickt. So aber blieb es am Ende beim trotz alledem ungefährdeten und auch hoch verdienten 5:0. Ganz stark zeigte sich Gabriel heute auf der Sechs, Raed links außen und besonders gefreut hat uns, dass Ousama nach vielen Wochen der Verletzung endlich wieder zurück im Team war! Nächste Woche geht es auswärts zur JSG Lahntal, was keine leichte Aufgaben wird, wo wir aber ganz klar die Punkte mitnehmen wollen! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Mohamed Alnader (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Luca Karl, Leon Friedrich, Vincent Miller, Raed Alamarin, Filip Kilanski, Mohamad Yaman Almalki, Adrian Bitiqi, Ania Kilanski, Mohamed Abdo Al-Yahya, Ousama Aoulad Haddou El Mussaoui, Sara Beil, Mika Gierlichs
Tore:
Raed Alamarin (2), Filip Kilanski (2), Vincent Miller

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (ox) am 12.11.2022 in Niederbrechen
JSG Brechen/Weyer II - JSG N/D II  1:6
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Joshua Distel, Nick Leber, Gabriel Eufinger, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Leo Ahlbach, Niklas Schmitt, Idris Yüksel, Paul Schmitt, Berkhan Barris Aktas, Jakob Heymann, Moritz Hofmann
Tore:
Idris Yüksel (3), Kenneth Bacchus, Paul Schmitt, Joshua Distel

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 08.11.2022 in Haintchen
JSG Goldener Grund - JSG N/D I  3:1
Das C1 Spiel des 6. Spieltags wurde auf Wunsch des Gegners auf den 08.11. verlegt - so ging es zum Abendspiel unter der Woche für unsere C1 in den Taunus, nach Selters-Haintchen, wo uns der ungeschlagene Spitzenreiter der Spielklasse, die JSG Goldener-Grund empfing. Damit trafen der beste Sturm auf den zweibesten und die beste Abwehr auf die zweibeste der aktuellen Runde. Erneut mussten wir auf zahlreiche Stammspieler verzichten und einige unserer eingesetzten Spieler gingen angeschlagen ins Spiel. Die erste Hälfte gaben wir völlig aus der Hand. Mit einem Sonntagsschuss schon in der 5. Minute gingen die Hausherren in Führung. In der 12. Minute hebelten zwei Spieler unser komplette Hintermannschaft aus - einer schönen Flanke von rechts folgte ein starker Abschluss und es stand 2:0. Defensiv standen wir ordentlich unter Druck - offensiv waren Josh und Vincent überragend, gerade im Zusammenspiel mit den beiden schnellen Außen Raed und Yaman, doch es fehlten die Abschlüsse. Einen Freistoß von der halbrechten Position aus gut 20 Metern in der 28. Minute ging unhaltbar auf unser Tor und Goldener-Grund stellte auf 3:0. Absolut verdient und der Lauffreude und dem sehr guten Passspiel geschuldet - die Gastgeber agierten, wir konnten häufig nur reagieren. So ging es in die Kabine. Und man merkte deutlich, dass unsere Mannschaft sich sehr gut reflektierte und mit der eigenen Leistung nicht zufrieden war. Wir stellten jetzt um - Leon zentrale Abwehr, Adrian in den Sturm und Josh zurück auf die 10, Soey auf die 6. Wie ausgewechselt gingen wir in die zweite Hälfte, arbeiteten und liefen nun deutlich mehr und dies setzte den Gegner sofort, spürbar unter Druck. Folgerichtig führte dies dann auch zum Erfolg. In der 39. Minute erhielten wir einen Strafstoß, den Leon und gewohnter Art und Weise, trocken zum 3:1 einschoss. Goldener Grund kam nur noch mit langen Bällen hinten heraus, blieb aber nicht ungefährlich, aber Leon spielte nun zentral überragend, Gabriel stellte den starken Stürmer kalt und Lina lief im Mittelfeld immer wieder klasse an.  Wir erspielten uns ein deutliches Übergewicht, hatten tolle Eckbälle und Abschlüsse, doch ein weiteres Tor sollte nicht mehr fallen. Und dem war Luca kurz vor Ende mit einem fulminanten Schuss noch am nächsten, doch der Ball strich knapp links am Tor vorbei. So beendete der gut leitende Unparteiische die Partie und die Gastgeber war mehr als froh, als der Abpfiff ertönte. Zusammengefasst verloren wir klar die erste Hälfte und gewannen nach guter Leistungssteigerung die zweite. Und das Dank einer wirklich tollen Moral unserer C1, gegen ein Top-Team der aktuellen Spielklasse. Die Woche geht weiter mit dem nächsten Mannschaftstraining und dann am Samstag schon mit dem nächsten Heimspiel gegen Staffel - das vierte Pflichtspiel in den letzten dreizehn Tagen - wir freuen uns! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Mohamed Alnader (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Leon Friedrich, Vincent Miller, Raed Alamarin, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Joshua Weimer, Mohamad Yaman Almalki, Adrian Bitiqi, Luca Karl, Lina Wolf, Ania Kilanski
Tor:
Leon Friedrich

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 05.11.2022 in Dorndorf
JSG Dornburg II - JSG N/D I  0:7

Zu einem klaren und stets ungefährdeten Auswärtssieg kam unsere C1 am 05. November in der Dorndorf gegen die JSG Dornburg II. Aufgrund von zahlreichen Verletzungen und Erkrankungen traten wir alles andere als in Bestbesetzung an. Aber aufgrund unseres breiten Kaders sind wir nahezu immer spielfähig, so dass wir aus der zweiten Reihe auffüllten konnten. Von Anfang an kamen wir nicht flüssig ins Spiel. Die Laufbereitschaft war nicht optimal und zu oft verdribbelten wir uns, anstatt die einfachen, klaren Bälle/Pässe zu spielen. Es war zwar ein Spiel in ausschließlich des Gegners Hälfte, brauchte jedoch bis zur 18. Minute, bis Vincent endlich zum 0:1 abschloss. Danach lief der Ball von Minute zu Minute gefälliger und Raed erhöhte in der 22 Minute auf 0:2 und in der 27. Minute auf 0:3. Den Abschluss im ersten Durchgang erzielte Leon in der 33 Minute zum 0:4, nachdem Vincent nach einem tollen Solo klug in den Rückraum auf Leon zurück legte. In der Kabine analysierten wir die Defizite, um diese in der zweiten Hälfte abzustellen, das gelang jedoch nur zum Teil. Und das lag auch an einem Gegner, der eine klare Linie hatte und gut aufgestellt dagegen hielt. Trotz alledem blieb das Spiel in des Gegners Hälfte. Moh im Tor bekam im gesamten Spielverlauf keinen Ball auf den Kasten. Vincent drehte wieder einmal stark auf und erhöhte in der 47. auf 0:5 und in der 58. Minute auf 0:6. Mit Josh rechts und Ania links kam nun immer wieder Tempo und gute Abschlüsse auf das gegnerische Tor, doch beide hatten immer wieder Pech im Torabschluss. Auch Adrian hatte im gesamten Spielverlauf unglückliche Abschlüsse, belohnte sich dann aber in der 65. mit dem 0:7, was zugleich den Endstand bedeutete. Da so viel mehr Potential in unserer C1 steckt, war das Gezeigte unter Niveau, wenngleich das Ergebnis völlig in Ordnung ging. Schon am kommenden Dienstag erwartet uns die beste und stärkste Mannschaft der aktuellen Runde in Haintchen. Erneut werden wir nicht mit der vollen Kapelle spielen können, aber wir freuen uns sehr auf diesen tollen Leistungsvergleich und werden um die Punkte kämpfen!  (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Mohamed Alnader (Tor), Mohamed Abdo Al-Yahya, Sharmake Masla Mohamed, Mikail Özmen, Gabriel Thorn, Luca Karl, Leon Friedrich, Vincent Miller, Raed Alamarin, Joshua Weimer, Ania Kilanski, Lasse Schönherr, Adrian Bitiqi, Talat Yücel, Mika Gierlichs
Tore:
Vincent Miller (3), Raed Alamarin (2), Leon Friedrich, Adrian Bitiqi

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 31.10.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - SG Waldbrunn/Heidenh./Oberw./Ahlbach I  0:1

Im Spitzen-Duell zweier ungeschlagener Teams in der Kreisklasse, empfingen wir am Montag, den 31.10. die JSG Waldbrunn/Heid./Ahl./Obw. Bei wunderbarem Spätherbstwetter und unter Flutlicht musste zunächst Ersatz für den erkrankten Schiedsrichter gefunden werden, so dass wir mit einer halben Stunde Verspätung begannen. Beide Teams tasteten sich kurz ab, spielten dann aber direkt offensiv nach vorne. Die Gäste brachten ihre Spitzen mit tiefen Pässen in Szene, doch auch wir waren über unsere Außen mit Raed und Phil mit ordentlich Tempo unterwegs. Immer wieder spielten wir uns gut vors Tor, verpassten dann aber häufig auch abzuschließen - das war oft ein Zuspiel oder Dribbeling am Ende zu viel.  In der 11. Minute dann wurde unsere Hintermannschaft mit einem tollen Pass in die Tiefe ausgehebelt und die Gäste gingen mit 0:1 in Führung. Beide Teams behielten das Tempo hoch. Es gab gute Aktionen auf beiden Seiten, wobei wir leider die zahlreichen Ecken für uns einfach nicht aufs Tor brachten. Filip konnte noch einige gute Freistöße aufs Tor bringen, aber auch die hatten nicht genug Druck und konnten vom Keeper locker entschärft werden, so ging es in die Pause! Und aus dieser kam unser Team dann deutlich frischer und bissiger. Wir erhöhten das Tempo, liefen hoch an und der Anschlusstreffer lag nun förmlich in der Luft. Dieser gelang dann endlich Read, der einen abgeklatschten Ball des Schlussmanns im Tor versenkte. Der Jubel währte jedoch nur kurz, denn der Schiri sah die Hand des Keepers am Ball und nahm das Tor zurück. Ein weiterer Anschub für unsere Mannschaft. Vincent spielte überragend und brachte gute und kreative Lösungen nach vorne. Phil war nicht mehr zu bremsen, kam jetzt über links und überlief das ein um andere Mal die gegnerische Hintermannschaft. Er kam kurz hinter einander zu zwei wunderbaren Abschlüssen - das hätten Anschluss und Führung sein müssen, aber die Bälle verfehlten knapp das Tor. Kurz darauf war es dann Lina, die bärenstark in den 16er zog - auch ihr Abschluss strich knapp, links am Tor vorbei. Nach einem heftigen Foul an Phil, in dessen Kosequenz der Gegenspieler mit Zeitstrafe vom Feld musste, setzte Filip den Ball knapp rechts am Tor vorbei. In Überzahl rollten unsere Angriffe nur so auf das gegnerische Tor. Doch wie es dann häufig kommt - wir hätten noch eine Stunde spielen können und wahrscheinlich trotzdem kein Tor heute erzielt. Zum Abpfiff durch den gut leitenden Unparteiischen blieb es beim unverdienten 0:1. Aufgrund beider Hälften wäre ein Punkt das Minimum gewesen, aufgrund der tollen Abschlüsse und unserer Dominanz im zweiten Durchgang hätten wir drei Punkte mitnehmen müssen. Natürlich war das Team enttäuscht - die Trainer aber stolz auf die gezeigte Leistung im zweiten Durchgang - die Einstellung und der Wille der Mannschaft waren vorbildlich. Und im Stile einer englische Woche geht es am kommenden Samstag schon in Dornburg weiter, wo wir dann die Punkte mitnehmen wollen! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Mohamed Alnader (Tor), Mohamed Abdo Al-Yahya, Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Vincent Miller, Raed Alamarin, Phil Schäfer, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Baran Aktas, Adrian Bitiqi, Luca Karl, Lina Wolf, Mohamad Yaman Almalki, Ania Kilanski

 

Quali-Spiel Qualirunde Gr. Nord am 12.10.2022 in Weilmünster
JSG Hintertaunus - JSG N/D II  4:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Leo Ahlbach, Nick Leber, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Niklas Schmitt, Joshua Distel, Idris Yüksel, Paul Schmitt, Berkhan Barris Aktas, Gabriel Eufinger, Lennox Traegl, William Fechner

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 08.10.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - JSG MerWirbSchuHeckObert  13:0

Pünktlich zur Niedertiefenbacher Kirmes stand wie bestellt für unsere C1 das Derby gegen die JSG Merenberg/Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen/Obertiefenbach in Niedertiefenbach an. Unmittelbar vor dem Spiel fielen leider weitere Stammspieler verletzt aus, auf die wir zum Teil einige Wochen, wenn nicht Monate verzichten müssen - gute Besserung an alle! Vom verbleibenden Kader wollten natürlich alle das Derby spielen und die, die nicht spielen konnten, waren natürlich trotzdem am Platz! Die Gäste hatten die Tabelle studiert und sich daraufhin personell verstärkt, so dass wir uns alle auf ein spannendes Nachbarschaftsduell freuten. Wir kamen hervorragend in die Partie und schnell zu ersten Torabschlüssen.Es brauchte bis zur 11. Minute, als Phil mit Tempo rechts in den Sechszehner einlief und mit einem tollen Schuss zum 1:0 ein schoss. Nur eine Minute später erhöhte Ania auf 2:0 und Vincent legte in der 15. Minute stark auf 3:0 nach. Danach verlor unsere C1 etwas die Konzentration, schloss teils überhastet und zu eigensinnig ab, wobei gerade wieder Filip kein Abschlussglück hatte. Er erzielte einige Pfosten und Lattentreffer, doch das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. Was nicht neben das Tor ging, entschärfte der sehr gut aufgelegte Gästekeeper, der leider zu häufig zentrale Bälle von uns serviert bekam. So ging es in die Kabine, wo deutliche Worte nötig waren. Und die sollten unmittelbar im zweiten Durchgang Wirkung zeigen. In der 37. Minute stellte Filip auf 4:0,  Leon erhöhte auf 5:0. Es ging nun Schlag auf Schlag, Phil in der 40. zum 6:0, Filip mit wunderbarem Weitschuß in der 41. auf 7:0 und Vincent in der 43.Minute auf 8:0 war zu viel des Guten und die Gäste hatten nun keine Mittel mehr. Genau diese Power und Spielfreude war vom Trainerteam gefordert worden und wurde von der Mannschaft nun mustergültig umgesetzt! Einen abgefälschten Ball brachten die Gäste dann doch noch gefährlich auf unser Tor, doch Mohn zwischen den Pfosten tauchte nach links ab und hielt glänzend. Yaman in der 51., Josh in der 55., Vincent in der 58. Minute, Leon vom Punkt in der 64. Minute und schließlich Gabriel in der 66. Minute bauten das Ergebnis kontinuierlich auf 13:0 aus. Vincent spielte hier immer wieder gefährlich in die Schnittstellen und Bälle auf die Grundlinie, kamen stets klasse in den Rückraum, der dann auch immer wieder gut besetzt war und so einige Tore wunderbar heraus gespielt wurden. Mit diesem Ergebnis konnten wir viel rotieren und breit wechseln, so dass so viele Spieler wie möglich auch Spielzeit erhielten. So endete das Spiel gegen frustrierte Gäste klar mit 13:0. Damit konnten wir am 5. Spieltag aufgrund des Torverhältnisses den ersten Tabellenplatz erkämpfen - und den gilt es schon in einer Woche gegen den Tabellenzweiten zu verteidigen, was auch aufgrund unserer mittlerweile fünf verletzen Stammspieler schwer, aber nicht unmöglich wird. Ein herzliches Danke geht wieder an die Zulieferer für unseren Verkauf, an Sebastian und Emily, die den Verkauf heute regelten und an die zahlreich und stets fairen Zuschauer, gerade an die vielen Gäste des Gegners - so entstand bei wunderbarem Spätsommerwetter eine dem Derby angemessene Kulisse! Und vor dieser ließen wir es uns auch nicht nehmen, Sharmake zum Geburtstag ein Ständchen bringen! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Mohamed Alnader (Tor), Mohamed Abdo Al-Yahya, Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Leon Friedrich, Vincent Miller, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Joshua Weimer, Baran Aktas, Ania Kilanski, Mikail Özmen, Luca Karl, Sara Beil, Mohamad Yaman Almalki, Talat Yücel, Mika Gierlichs
Tore:
Vincent Miller (3), Phil Schäfer (2), Leon Friedrich (2), Filip Kilanski (2), Ania Kilanski, Mohamad Yaman Almalki, Joshua Weimer, Gabriel Thorn

 

Quali-Spiel Qualirunde Gr. Nord am 08.10.2022 in Drommershausen
JSG Hirschh./Bermbach/Drommersh. - JSG N/D II  3:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Josia Esapathi, Nick Leber, Caglar Yüksel, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Pepe Meteling, Leo Ahlbach, Idris Yüksel, Paul Schmitt, Niklas Schmitt, Joshua Distel, Lennox Traegl, Gabriel Eufinger, Moritz Hofmann

 

Kreispokalspiel am 05.10.2022 in Waldernbach
JSG Mengerskirchen/Wa/Wi/P - JSG N/D I  2:1
Zum Achtelfinale des Kreispokals ging es für unsere C1 am 05.10. nach Waldernbach, zur JSG Mengerskirchen/Waldernbach/P/Wi. Die Einheimischen waren uns bestens bekannt, spielen eine überlegene Saison und damit stellten wir uns auf eine schwere Aufgabe ein. Erschwerend kam hinzu, das wir krankheits- und verletzungsbedingt auf einige Spieler und einen Trainer verzichten mussten - allen auf diesem Wege gute Besserung! Mit dem Anpfiff zeigten die Hausherren sofort, warum sie aktuell ganz oben mitspielen. Im Grunde lief das gesamte Spiel über einen zentralen Mittelstürmer und einen Außenstürmer, die beide pfeilschnell waren. Der Mittelstürmer machte jeden Ball fest und wusste seinen Körper glänzend einzusetzen. Darauf mussten wir uns zunächst einstellen. Aber wir kamen ja auch mit Qualität in den Westerwald. Filip machte mächtig Alarm und Phil konnte sich mit tollen Linienläufen immer wieder an der Außenbahn absetzen. In der 21. Minute kam es zum Laufduell zwischen Stürmer und Sharmake in den Strafraum. Sharmake spielte klar den Ball, traf erst dann den Gegner, was dem Unparteiischen jedoch einen Strafstoß wert war. Dieser war unhaltbar und die Gastgeber gingen 1:0 in Führung. Ab diesem Moment legten die Hausherren an Spielhärte zu. Aber gleichzeitig schaltete sich nun verbal auch die Trainerbank laut mit ein und das über Maß. Jeder Kontakt wurde mit "Faul Schiri" beschrieen, aber leider wurden auch unsere Spieler persönlich beleidigt. Diese Unsportlichkeit hätte der Schiedsrichter dringend unterbinden müssen, was er aber leider nicht tat. Auch die zunehmende Körperlichkeit auf dem Felde blieb ohne Kosequenzen - da wäre eine klare Ansprache nötig gewesen. Auf dem Weg zur Kabine berichteten zahlreiche unserer Spieler von den persönlichen Beleidigungen vom Rand der Gastgeber - unser Team wurde regelrecht eingeschüchtert. Ja, das war eine wahre Pokalschlacht. Wir stellten in der Halbzeit etwas um und Trainer Manuel Lauck sollte damit einen klasse Schachzug machen. Leon rückte vor, Soey auf die Sechs und Yaman stellte den Mittelstürmer zu. Und das passte - Leon brachte tolle offensive Akzente, Soey war auf der bei ihr nicht beliebten Position bärenstark, gerade beim Umschalten nach vorne und Yaman hatte das Tempo um gegen zu halten. In der 45. Minute war dann Filip im Strafraum nur noch durch ein Foul zu halten - Leon gleich vom Punkt zum 1:1 aus. Nur 5 Minuten später wurde der Mittelstürmer wieder steil angespielt, war nicht mehr abzulaufen und legte wieder auf 2:1 vor. Danach drehte unser Teams so richtig auf. Im Minutentakt erarbeiteten wir uns tolle Chancen. Filip, Leon und Phil gingen über sich hinaus und die gesamte Rückmannschaft haute sich rein. Es war jetzt ein Spiel auf ein Tor und zwei unserer Abschlüsse klatschen in dieser Zeit knapp an den Pfosten. Die Gastgeber spielt nun natürlich auf Zeit. Zu den ständigen Beleidigungen vom Spielfeldrand an unsere Spieler, kamen nun auch noch verbale Entgleisungen der Spieler der Heimmannschaft hinzu, die insbesondere Ania derb beleidigten. Als dann der Ball über den Ballfangzaun flog wurde einfach kein neuer Ball eingespielt - so wurde Zeit von der Uhr genommen was jedoch in diesem Rahmen erneut sehr unsportlich war. So endete das Spiel am Ende mit 2:1. Die Jungs, Soey und Ania waren mächtig enttäuscht. Viel mehr als die sportliche Niederlage war jedoch die aufgeheizte und aggressive Stimmung, die deutliche Spuren beim Team hinterließ. Vor dem Spiel berichtete mir ein einheimischer Funktionär, dass viele Mannschaften nur ungern zu ihnen auf den Platz kämen, das konnte ich jetzt verstehen. Aber darauf zu schauen macht keinen Sinn. Das Augenmerk liegt auf unserer C1, die heute über ihre Grenzen ging und eine klasse Spiel machte. Zwei Ausnahmespieler des Gegners machten heute einfach den Unterschied und das erkennen wir an uns gratulieren dem Gegner zum Einzug ins Viertelfinale. Mehrere Spieler unserer Mannschaft erlitten heute deutliche Belssuren und Verletzungen. Wir hoffen, dass alle bis zum nächsten Spiel wieder fit und gesund sind und nochmal: das war eine herausragende Leitung des Teams, das heute viel gelernt hat und daran wachsen wird. (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Phil Kerry (Tor), Mohamed Abdo Al-Yahya, Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Leon Friedrich, Vincent Miller, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Mohamad Yaman Almalki, Mika Gierlichs, Ania Kilanski
Tor: 
Leon Friedrich

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 01.10.2022 in Niederhadamar
SV RW Hadamar - JSG N/D I  1:6

Am 01. Oktober ging es für unsere C1 mit einem Auswärtsspiel zum SV RW Hadamar. Dort standen wir auf dem tollen, neuen Kunstrasen einer alt bekannten Mannschaft aus der letzten C-Saison gegenüber. Diese beiden Spielen gingen damals klar an Hadamar, wobei wir ihnen jeweils einen starken Kampf lieferten. Und nach deren ersten Spielen der neuen Saison waren wir gewarnt, jedoch bestens vorbereitet. Wie alle Teams plagten uns einige krankheitsbedingte Ausfälle und erneut spielten wir im heftigen Dauerregen. Aber unser Team begann fulminant. Mit dem Anpfiff liefen wir den Gastgeber an und stellten ihn zu, wodurch Hadmar kaum Spiel- und Ballkontrolle erhielt. Wir hingegen kamen klasse ins Spiel und brauchten nur bis zu 4. Spielminute, bis Raed zum 0:1 einschoss. Mit höchstem Druck ging es weiter auf des Gegners Tor, so dass der Keeper den Ball kaum aus der eigenen Hälfte bekam. Folgerichtig legten wir erneut durch einen Treffer von Raed in der 10. Minute auf 0:2 nach. Und wieder Raed war es, der in der 15.Minute im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen war, welches dann auch eine berechtigte gelbe Karte nach sich zog. Den Freistoß verwandelte Leon und seiner bekannten und coolen Art und Weise. Eine kurze Unachtsamkeit in unserer Defensive brachte den Anschluss für Hadamar - da war Phil Kerry in unserem Tor machtlos. Diese Ergebniskorrektur schüttelte unsere Team jedoch schnell ab und legte in der 33. Minute zum 1:4 nach - na klar, Raed netzte erneut ein - ihm gelang heute nahezu alles, aber er arbeitet auch mustergültig und setzte gerade bei Ballverlusten stark zurück und belohnte sich damit mit einem Hattrick. So ging es in die Kabine, aus der die Mannschaft mit gleicher Power zurück kam und jeden Zweifel auf Änderung des Spielverlaufs in der 51. Minute mit dem 1:5 ausräumte - wer sonst als Raed belohnte sich mit seinem vierten Treffer. Wir ließen nicht locker und erhöhten in der 58. Minute noch einmal durch Phil, mit Links in den Winkel, zum Endstand von 1:6. Das war ein sehr gutes Spiel unserer C1 - wobei es hätte aufgrund der zahlreichen Chancen und Abschlüsse auch zweistellig werden können - das verhindert das Abschlusspech, was heute unter anderem Filip am Fuß klebte und ein gut aufgelegter Hadamarer Keeper. In der zweiten Halbzeit debütierte in unseren Reihen Ania mit ihrem ersten Pflichtspiel. Sie zeigte eine hervorragende Leistung - ihr Einsatz und Kampfgeist waren vorbildlich und oft war sie nur durch Fouls zu stoppen. "Man of the Match" jedoch war heute eindeutig Raed mit einem herausragenden Spiel und vier Buden!! Weiter geht es schon am Mittwoch mit einem sehr schweren Spiel in der ersten Pokalrunde, bevor es dann am kommenden Samstag mit der Runde und einem echten Derby im Heimspiel weiter geht. (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Phil Kerry (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Leon Friedrich, Vincent Miller, Raed Alamarin, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Joshua Weimer, Baran Aktas, Adrian Bitiqi, Mohamad Yaman Almalki, Ania Kilanski
Tore: Raed Alamarin (4), Phil Schäfer, Leon Friedrich

 

Quali-Spiel Qualirunde Gr. Nord am 28.09.2022 in Winkels
JSG Mengerskirchen/Wa/Wi/P - JSG N/D II  9:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Paul Schmitt, Nick Leber, Kenneth Bacchus, Joshua Distel, Jannis Ludwig, Leo Ahlbach, Gabriel Eufinger, Idris Yüksel, Berkhan Barris Aktas, Caglar Yüksel, Lennox Traegl Luca Jung, Niklas Schmitt

 

Freundschaftsspiel Kreisklasse (x) am 27.09.2022 in Hausen
JSG Heidenhäuschen/Ahlbach/Oberweyer II - JSG N/D I  1:3

Am 27. September bestritt unsere C1 in Hausen ein Trainingsspiel gegen die JSG Waldbrunn/Heidenhäuschen 2. Ein Spiel, das wir speziell für unser neuen Spieler und die zweite Reihe anboten, unterstützt von einigen Stammspielern. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten zentral Talat und Mikail immer wieder Sara und Ania im Sturm anspielen und unterstützt von Lina und Soey kamen wir zu ersten Abschlüssen. Mit der Einwechslung von Phil bekamen wir dann ordentliches Tempo auf unserer rechten Seite und schon den ersten Pass an der Linie entlang versenkte Phil zum 0:1. Nur 5 Minuten später brachte Soey eine Ecke super in den Fünfer, wo erneute Phil den Ball direkt mit dem Innenrist zum 0:2 unter brachte - so ging es in die Pause! Im zweiten Durchgang verteilte Filip die Bälle klasse vor dem Tor, Soey und Luca brachten schöne Flanken in den gegnerischen Strafraum und einen Abschluss, den der Keeper nur abklatschen ließ, konnte Yaman zum 0:3 im Tor unterbringen. Danach gab es einige Umstellungen und die brachten dann auch das ein oder andere Gastgeschenk. So kamen die Einheimischen zum 1:3-Anschluss. Mit diesem Ergebnis endete die Partie. Leider fielen viele Spieler heute erkrankt aus, die wir gerne eingesetzt hätten. Aber das Ziel wurde vollumfänglich erreicht - das war ein ordentliches Zusatztraining unter Spielbedingung. Besten Dank an die Gastgeber rund um Frank Weimer, für die unkomplizierte Spielvereinbarung und herzlichen Dank an die tapfere C1 unserer JSG und deren Fahrer/Eltern/Begleiter, die die Truppe im verregneten und kühlen Westerwald gut uns verlässlich an den Platz gebracht haben und eine wichtige Unterstützung waren! (Mario Schäfer)

Tore:
Phil Schäfer (2), Yaman Almalki

 

Quali-Spiel Qualirunde Gr. Nord am 20.09.2022 in Weilburg
JSG Oberlahn II - JSG N/D II  17:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Josia Esapathi, Nick Leber, Caglar Yüksel, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Pepe Meteling, Paul Schmitt, Idris Yüksel, Berkhan Barris Aktas, Joshua Distel, Niklas Schmitt, Gabriel Eufinger, William Fechner

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 17.09.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II  3:1

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfingen wir am 17. September in Niedertiefenbach die JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter. Wir kannten das Team aus der vergangenen Saison und erwarteten ein schweres Spiel. Und direkt mit dem Anstoß spielten die Gäste überragend in die Spitze, spielten den rechten Außenstürmer mit einem tollen Steckpass an, der diesen Pass unhaltbar zum 0:1 einschoss. Damit lagen wir zurück, bevor einige mitbekommen hatten, dass das Spiel schon lief. Unsere C1 schüttelte sich und egalisierte den Rückstand postwendend in der 4. Minute durch einen Treffer von Filip. Das brachte etwas Ruhe und wir fanden zur Ordnung. Schnell zeigte sich, dass die Gäste ausschließlich mit langen Bällen über den Keeper agierten. Jeder Ball in seinen Händen, aber auch vom Boden, ging hoch und lang nach vorne. Am schnellsten realisierte das Gabriel, der stark auf der Sechs die ersten Bälle holte. Immer wieder spielten wir uns mit schönen Kombinationen vor das gegnerische Tor, aber oft war es dann ein Pass zu viel - ein schneller Abschluss wäre hier die bessere Lösung gewesen. In der 26. Minute kam es im Strafraum zu einem Foul an Filip. Den unstrittigen Strafstoß verwandelte Leon zum 2:1. Das wurde gefeiert - konnte Leon doch verletzungsbedingt viele Woche nicht trainieren und spielen. Kurz darauf kam Phil zentral in den 16er, zog links am Verteidiger vorbei und schloss sofort mit links ab - es hallte ein Torjubel von den Rängen. Jedoch strich der Schuss knapp am linken Pfosten vorbei und der Ball zappelte lediglich im Ballfangnetz. So ging es mit einem 2:1 in die Kabine. Die Halbzeitanalyse setzten die Jungs, Soey und Lina dann in der zweiten Hälfte mustergültig um. Wir standen deutlich besser, holten uns nahezu jeden ersten, langen Ball und spielten schnell nach vorne. Alle Offensivspieler kamen zu Abschlüssen. Es brauchte jedoch bis zur 47.Minute, in der Filip aus der halbrechten Position einen Freistoß mustergültig vor das gegnerische Tor brachte. Genau darauf spekulierte Phil, lief ein und setzten den Flugball mit einem Drehschuss aus der Luft unter die Latte zum 3:1. Damit war das Spiel entschieden. Die Gäste kamen nicht mehr vor unser Tor - was wie bereits im letzten Spiel auch ein großer Verdienst unseres Schlussmanns Phil Kerry war, der ein hervorragendes Stellungsspiel zeigte, hoch stand und ein tolles Spiel machte. Wir hatten weiterhin schöne, offensive Momente und gute Abschlüsse - wären die nicht so häufig zentral auf den Gästekeeper gekommen, hätten wir noch nachlegen können. So blieb es am Ende beim verdienten 3:1-Heimsieg. Das war eine mannschaftlich geschlossene Leistung, gegen einen unbequemen Gegner und drei verdiente Punkte. Damit setzen wir uns im vorderen Tabellenfeld fest und wollen das im kommenden Auswärtsspiel gegen die JSG Dornburg 1 ausbauen. In Vorbereitung darauf steht unter der Woche u.a. ein weiteres Testspiel an! (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Phil Kerry (Tor), Mohamed Abdo Al-Yahya, Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Vincent Miller, Raed Alamarin, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Baran Aktas, Leon Friedrich, Lina Wolf, Joshua Weimer, Mika Gierlichs
Tore:
Filip Kilanski, Leon Friedrich, Phil Schäfer

 

Meisterschaftsspiel Kreisklasse (x) am 10.09.2022 in Weilburg
JSG Oberlahn - JSG N/D I  0:3

Der Ball rollt wieder für unsere C1! Ganze zwölf C-Junioren Teams im Kreis haben für die Saison 2022/2023 im Niedertiefenbacher Modell gemeldet, wurden allesamt in einer Gruppe eingeteilt und spielen nun eine sicherlich sehr spannend werdende Meisterschaft, mit 11 Hin- und Rückspielen für jedes Team aus. Der erste Spieltag führte uns nach Weilburg, wo uns die JSG Oberlahn empfing. Bei teils strömendem Regen wollten wir zunächst defensiv stabil beginnen und boten somit eine Vierer-Abwehrkette auf. Die ersten Minute gehörten den Gastgebern, die offensiv starteten. Schon nach wenigen Minuten fehlte uns Josh aufgrund einer Verletzung. Schnell war ersichtlich, dass wir zentral zu häufig in Unterzahl gerieten und keine Spielkontrolle erreichten. Das Trainergespann reagierte, stellte auf Dreierkette um und stellte nun zwei Sechser. Und sogleich stabilisierte sich unser Spiel. Wir wurden sofort zentral kompakter und damit auch offensiver. Ab diesem Moment erspielten wir uns klasse Abschlüsse. Der beste war ein wunderbarer Kopfball von Vinvent, den der Abwehrspieler in höchster Not noch abwehren konnte. In der 20. Minute war dann erneut Vincent am langen Pfosten, der eine tolle Hereingabe mit einem sehenswerten Kopfball zum 0:1 abschloss. Wir arbeiteten sehr gut weiter und schon zwei Minuten später schloss Filip mit einem tollen und satten Schuss zum 0:2 ab. Nun lief der Ball gefällig und wir zogen ein schönes Passspiel auf, ohne dass noch Nennenswertes bis zum Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden Unparteiischen passieren sollte. Aus der Halbzeit kam Oberlahn wacher und zielstrebiger. Wir brauchten einige Minuten um wieder zur Ordnung und Staffelung zu kommen und erreichten all dies, als Adrian auf die zentrale Abwehrposition wechselte. Er machte das bärenstark, mit toller Übersicht und hohem Tempo spielte er eine klasse Halbzeit, insbesondere auch im Zusammenspiel mit Phil Kerry im Tor, der hervorragend mitspielte. Mit dieser Umstellung und mit Soey nun auf der Sechs zeigte die C1 sehr viel von den Trainings der letzten Wochen. Breite, verschieben und gute Pässe - die noch präziser werden dürfen ;-) führten zu guten Offensivmomenten - nur die Abgeklärtheit vor den Tor fehlt uns noch etwas. In der 67. machte Lasse dann den Deckel drauf und versenkte einen abgewehrten Ball im gegnerischen Sechszehner aus gut 12 Metern zum 0:3. Damit waren die ersten drei Punkte in der neuen Saison eingefahren. Da waren tolle Ansätze heute zu erkennen, resümierte das Trainergespann, daran wollen wir anknüpfen. (Mario Schäfer)
JSG N/D:
Phil Kerry (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Vincent Miller, Filip Kilanski, Phil Schäfer, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Joshua Weimer, Baran Aktas, Mika Gierlichs, Luca Karl, Raed Alamarin, Lina Wolf, Adrian Bitiqi
Tore:
Vincent Miller, Filip Kilanski, Lasse Schönherr

 

Quali-Spiel Qualirunde Gr. Nord am 10.09.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D II - SG Waldbrunn/Heidenh./Oberw./Ahlbach II  1:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Josia Esapathi, Nick Leber, Paul Schmitt, Kenneth Bacchus, Jannis Ludwig, Pepe Meteling, Idris Yüksel, Luca Jung, Berkhan Barris Aktas, Niklas Schmitt, Leo Ahlbach, Joshua Distel, Gabriel Eufinger, Caglar Yüksel
Tor: Pepe Meteling

 

Freundschaftsspiel am 06.09.2022 in Lindenholzhausen
JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter II - JSG N/D II  7:0
JSG N/D:
Friedrich Völkel (Tor), Kenneth Bacchus, Nick Leber, Joshua Distel, Paul Schmitt, Jannis Ludwig, Pepe Meteling, Leo Ahlbach, Idris Yüksel, Berkhan Barris Aktas, Niklas Schmitt, Caglar Yüksel, Gabriel Eufinger, Josia Esapathi, William Fechner

 

Freundschaftsspiel am 03.09.2022 in Weyer
JSG Brechen/Weyer - JSG N/D I  1:6
JSG N/D:
Mika Gierlichs (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Gabriel Thorn, Raed Alamarin, Filip Kilanski, Sara Beil, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Baran Aktas, Talat Yücel, Ania Kilanski, Mikail Özmen, Luca Karl, Hussein Hassan, Joshua Weimer
Tore:
Filip Kilanski (2), Joshua Weimer (2), Raed Alamarin, Baran Aktas

 

Freundschaftsspiel am 27.08.2022 in Niedertiefenbach
JSG N/D I - VfR Limburg 07  4:0
JSG N/D: Hamza Can (Tor), Sharmake Masla Mohamed, Luca Karl, Raed Alamarin, Lina Wolf, Hussein Hassan, Soey Nöller, Lasse Schönherr, Joshua Weimer, Talat Yücel, Adrian Bitiqi, Mohamad Yaman Almalki, Anton Gekkel
Tore: Raed Alamarin, Adrian Bitiqi, Joshua Weimer, Mohamad Yaman Almalki