Saisonvorbereitung D1-Junioren

Sommerzeit gleich Vorbereitungszeit. So traf sich unsere D1 am letzten Feriendonnerstag morgens am Sportplatz in Dehrn und gleich um 9:00 Uhr ging es für eine Runde in den Wald, den Kampf mit dem inneren Schweinehund zu gewinnen. Wobei ich ehrlicherweise gestehen muss, dass bei manchen Spielern der Schweinehund gewonnen hat. Garniert haben wir unsere Runde durch den Wald mit ein paar knackigen Sprints am Berg.  Als alle wieder auf dem Platz waren, komplettierte eine weitere Sprintstaffel (diesmal mit Ball) die Hürde vor dem Frühstück.

Um 11:00 Uhr ging es dann wieder auf den Platz und nach intensivem Aufwärmen widmeten wir uns dem Rempeltackling. Danach war Passtechnik und eine Koordinationstorschussübung angesagt, bevor wir nach einem längeren Abschlussspiel in die Mittagspause gingen. 

Der Nachmittag begann mit einer Runde Fußballvölkerball, mal wieder einer Sprinteinheit, weiteren Passübungen und noch einer Koordinationseinheit zum Thema Torschuss. Zum Abschluss durften wir unsere D2/D3 zum Freundschaftsspiel begrüßen und man merkte unseren Jungs an, dass ihnen ein harter Tag im Kopf und in den Beinen steckte. Die Zuschauer bekamen zwar ein torreiches Spiel zu sehen (Endergebnis 6:3), jedoch war die Spielqualität unserer D1- Mannschaft an diesem Tag nicht mehr sonderlich hoch und lebte mehrheitlich von Einzelaktionen. Im letzten Drittel des Spiels war dann der Akku völlig leer und es lief nicht mehr viel zusammen. Außerdem machte unsere D2/D3 ihre Sache recht gut und beschäftigte unsere Defensive mehr als den Jungs nach dem langen Tag lieb war. Die Spieler wollten danach nur noch nach Hause zum Regenerieren. So endete der erste Tag unseres Sommertrainingslagers, der zweite findet am nächsten Sonntag statt.

Letzten Samstag fuhren wir dann morgens nach Ellar zum Turnier des FC Waldbrunn. Aufgrund der letztjährigen Platzierungen rechneten wir uns am ehesten etwas gegen den Gastgeber aus und unser Ziel war, nicht letzter zu werden. Das erste Spiel gegen Waldbrunn war auch sogleich ein Prüfstein für unsere Defensive. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch der Gastgeber schaffte es, den Ball meistens in unserer Hälfte zu halten und besaß auch die klareren Torchancen. Dass es nach 20 min beim 0:0 blieb war vor allem unserem Torwart Mohamed zu verdanken, der drei Mal fantastisch reagierte und uns den Punkt festhielt. Danach ging es gegen die JSG Dornburg, wo wir letztes Jahr in der Qualifikationsrunde mit 10:1 untergegangen waren. Gegen die aktuelle Mannschaft Dornburgs sah es diesmal anders aus und wir bestimmten das Spiel. So war es dann Simjon vorbehalten, das verdiente 1:0 zu erzielen als er einen vom Pfosten zurückspringenden Ball am generischen Torwart vorbei ins Netz schob. Das dritte Spiel war dann gegen Hintertaunus, die jedoch nicht mit der Gruppenligatruppe vor Ort waren. Wie schon im zweiten Spiel dominierten wir das Geschehen und Ben erzielte nach einer feinen Einzelleistung Mitte des Spiels das 1:0. Nun war unsere JSG im Spiel und zeigte viele schöne Kombinationen. Miguel stellte nach Zuspielen von Ben Luca und Ben auf 3:0, ehe Leon mit dem 4:0 für den Schlusspunkt sorgte. Unser Torwart war in diesem Spiel wie schon im Spiel zuvor nahezu beschäftigungslos – was eine Folge der konzentrierten Defensivarbeit war. Dann kam sozusagen das Finale. Wir hatten bis dato 7 Punkte und die bessere Tordifferenz. Waldbrunn, inzwischen schon ein Spiel mehr, hatte nun 8 Punkte auf dem Konto und die JFV Dietkirchen II (unser Finalgegner) auch 7 Punkte, aber ein Tor mehr kassiert. So war zwischen Platz 1 und 3 noch alles möglich. Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und auch dem Gegner war anzumerken, dass keiner dieses Derby verlieren wollte. Wir standen defensiv geordnet und hatten in den ersten 10 Minuten durch einige Konter die besseren Tormöglichkeiten. Doch weder der Pfosten noch die Schiedsrichterin waren uns gewogen, als sie ein Handspiel des Gegners im 16er nicht pfiff. Mit zunehmender Dauer wurde das Spiel hitziger und Dietkirchen drückte uns tief in unsere Hälfte, ohne, bis auf eine Ausnahme, zu klaren Torchancen zu kommen. Diese vereitelte unser an diesem Tag sehr gut aufgelegter Keeper und so blieb es am Ende beim 0:0, was gleichbedeutend mit dem nicht erwarteten, aber nach dem Verlauf verdienten Turniersieg für uns war. Nach insgesamt 4 guten Spielen an diesem Tag, feierten unsere Jungs mit dem Pokal.

So bleiben uns noch 2 Wochen vor dem ersten Qualifikationsspiel gegen die JSG Lindenholzhausen/Eschofen/Linter I, um unsere Form zu konservieren bzw. noch zu verbessern. Dazu begrüßen wir diesen Freitag um 18:00 die JSG Heidenhäuschen/Ahlbach/Weyer in Dehrn zu unserem letzten Testspiel in der Vorbereitung und wir freuen uns wir immer über alle Zuschauer. (Bericht:Oliver Kreft)

 

D1 1 

Saisonvorbereitung D2-/D3-Junioren


Noch in den Sommerferien startete für unsere D2/D3 die Vorbereitung auf die kommende Saison. Mit einem zweitägigen Fußball-Camp, bei herrlichem Sommerwetter, wurde am Wochenende des 03. und 04. August das Lager in Niedertiefenbach aufgeschlagen. In einem strammen Trainingsplan hatten die Kinder große Freude und waren sehr eifrig bei der Sache, gilt es doch jetzt im nächst höheren Jahrgang sich auch an die neuen Regeln zu gewöhnen. Da war dieses Camp mit sehr viel Zeit hervorragend geeignet und das Team verbrachte viele Stunden gemeinsam. Bestens versorgt von Anne und Nathalie gab es an beiden Tagen ein leckeres Mittagessen, wozu das Team unserer D1 am Sonntag ebenfalls eingeladen war, zumal wir uns auf ein Testspiel vorher verabredeten. Die nächste Vorbereitung war dann ein Spiel in Dehrn am Donnerstag den 08.08., erneut gegen unserer D1. Hier lief bereits sehr vieles gut zusammen und vor allem im Abschnitt zwei und drei konnten wir dies mit einigen Toren auch unter Beweis stellen. Ein abschließender Härtetest sollte dann das Turnier am Sonntag, den 11. August von der SG Birlenbach, auf der Zentralen Sportanlage in Diez sein. Ohne Auswechselspieler mussten wir leider antreten, aber die eingesetzten Kinder zeigten eine klasse Leistung. Das obligatorische erste Spiel wurde wie so oft verschlafen, aber war auch dem Umstand geschuldet, dass kurzfristig ein Spiel umgelegt wurde und wir noch beim Umziehen auf den Platz gerufen wurden, was eine Ein- und Aufstellung unmöglich machte. Gegen den späteren Gesamt-Turniersieger JFV Wittlicher Tal gab es eine verdiente Niederlage. Im zweiten Spiel dann standen wir Eisbachtal gegenüber und hier zeigte das Team, zu was es in der Lage ist. Mit toller und leidenschaftlicher Abwehrarbeit und immer wieder dem Versuch offensiv Unruhe zu stiften taten wir es Eisbachtal sehr schwer, was am Ende nur durch einen glücklichen Sonntagsschuss zu einem 1:0 Sieg kam. Ein Spiel für die Moral!! In Spiel drei ging es gegen die JSG Osterspai. Und jetzt waren wir voll im Turnier und spielten absolut auf Augenhöhe! Aus einer nicht erkannten Abseitsposition ging Osterspai in Führung, eine ebenso klare Abseitsposition gegen uns erkannte der Schriri, so dass das Spiel zwar 0:1 verloren ging, aber faktisch, gefühlt und mehr als verdient ein Unentschieden hätte sein müssen! Aber unsere Mannschaft war noch nicht fertig heute und puschte sich vor dem letzten Spiel, denn es sollte noch ein Sieg her! Das war schon sehr bemerkenswert, wie die Kinder mit einander umgingen und sich selbst Ziele setzten! Es ging gegen die JSG Goldener Grund, gegen die wir zuletzt in einem Turnier zweimal den Kürzeren zogen. Es war eine hoch interessante Partie - denn führte deren Spielweise im unteren Jugendbereich noch zu Erfolgen, so holte sie dieses System nun ein! Wir waren deutlich überlegen, der Gegner stets im Abseits und am Ende vollendet Soey mit ihrem Tor den 1:0 Sieg, wobei es zu einer Reihe von weiteren, hochkarätigen Torchancen für uns kam. Das war ein langes Turnier, mit viel Zeit zwischen den Spielen für die Kinder und Eltern. Doch die Kinder und Eltern fanden klasse zueinander, hatten einen schönen gemeinsamen Fußballtag, der sogar erfolgreicher verlief als zunächst erwartet. Ab sofort beginnt damit das reguläre Training, bis es dann in zwei Wochen in die Qualifikation geht. Bis dahin werden wir viel arbeiten, versuchen weitere Spiele für das Team zu organisieren und dann gut vorbereitet an den Start gehen! Vielen Dank an die engagierten Kinder, die schon in der Ferien bereit waren ins Training einzusteigen, nicht minder herzlich das Danke an die Eltern, für die tolle Unterstützung!!! (Bericht: Mario Schäfer)